0
DIY Hand Lettering Illustration

DIY Boho Osternester

23/03/2021

Vielleicht geht es dir wie mir und du konntest mit Plastik-Osternestern gefüllt mit knallbunten Ostereiern und quietschgrünem Ostergras bisher noch nie wirklich viel anfangen? Dann ist meine DIY Idee zu diesem außergewöhnlichen Boho Osternest vielleicht etwas für dich – denn das Boho Osternest ist nicht nur farbneutral sondern auch nachhaltig und wiederverwendbar!

Ich weiß gar nicht mehr, wie und wann die Idee zu diesem eckigen Osternest in meinem Kopf entstanden ist… aber seitdem wir die extra für uns produzierte BUNTBOX aus Kraftpapier im Onlineshop besitzen, denke ich ständig darüber nach, was man damit alles machen könnte! Und unser ebenfalls hauseigener Kraftpapier-Block passt perfekt dazu, da die Kraftpapierfarbe und -struktur nahezu identisch ist. Und so habe ich vor einigen Wochen einfach mal Hasenohren daraus ausgeschnitten und in die BUNTBOX gesteckt – und siehe da, das Ergebnis hat mich überzeugt und zu diesem DIY inspiriert!

Meine Boho Osternester sind rechteckig, aus Kraftpapier und besitzen einen Deckel, der die Nester sicher verschließt und die Inhalte darin gut schützt (z.B. vor neugierigen Hundenasen). Für den echten Boho-Look setze ich meinem BUNTBOX-Hasen einen Kranz aus (ebenfalls erdfarbenen) Trockenblumen auf den “Kopf”. So dekorativ gestaltet kann die Box dann auch nach Ostern noch zur Aufbewahrung von Stiften, Knöpfen, Spielzeug o.Ä. weiterverwendet werden. Dann einfach die Ohren wieder entfernen (Schlitze sind fast nicht sichtbar) und die Box passt perfekt in jedes Regal!

Benötigte Materialien

Anleitung

1. Gewünschte Lettering-Vorlage auf BUNTBOX abpausen und mit weißem uni-ball Signo Gelliner nachmalen.

2. Vorlage von Hasenohren auf 350g/m² starkes Kraftpapier übertragen und ausschneiden.

3. Mit dem Cutter 2 Schlitze in den BUNTBOX Deckel schneiden (etwas breiter als die untere Kante der Hasenohren).

4. Hasenohren vorsichtig in die Schlitze schieben (kein Verkleben nötig).

5. Die Trockenblumen von links nach rechts in einem Bogen unterhalb der Ohren mit Heißkleber oder Floristik Alleskleber aufkleben, dabei die Stiele kurz abschneiden und mit den nachfolgenden Blüten verdecken. Immer von unten nach oben arbeiten, also erst die untere Ebene kleben und dann erst die oberen Blüten, wenn die Basis getrocknet ist. Bei ca. 2/3 des Kranzes die Richtung der Trockenblumen/Gräser ändern und das letzte Drittel von rechts nach links aufkleben. Verbleibende Lücken oder Stiele mit größeren Blüten (z.B. einer Distel) schließen.

6. Mit Ostergras, Leckereien oder kleinen Geschenken befüllen – FERTIG!

Du kannst für deinen Blumenkranz auch einzelne Blütenblätter und Zweigstücke verwenden und ankleben – aber vorsicht vor allzu filigranen Blättern, die leicht zerbröseln!

Variante Watercolor Osternest

Wer doch auf etwas mehr Farbe steht oder anstatt Trockenblumen zu kaufen lieber selber Blumen malen möchte, kann sich an dieser Watercolor Variante ausprobieren! Dafür habe ich einzelne Blumen (eine Rose und 2 Anemonen) und Blätter im Loose Watercolor Stil auf 300g/m² starkes, mattes Aquarellpapier gemalt, mit einem dünnen, weißen Rand ausgeschnitten und übereinander als Bouquet auf die Box geklebt. Mithilfe von 3D Klebepads entsteht dabei ein räumlicher Eindruck – und Lücken können z.B. noch mit kleinen aufgemalten Beeren (mit dem uni-ball Signo Gelliner) gefüllt werden.

    Hinterlasse eine Antwort

    Instagram

    Instagram

    Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
    Mehr erfahren

    Beitrag laden