0
Business Design Einrichtung

Lettering Workshop 2.0 – The Frame kann auch Business

01/06/2018

[Werbung – In Kooperation mit Samsung]

Ein eigenes Studio für die Frau Hölle Lettering Workshops – das war das Ziel für 2017 und bereits nach der ersten Besichtigung lag der Mietvertrag für unsere Wunsch-Location auf dem Tisch. Im November 2017 war es dann endlich soweit: das neue #frauhoellestudio im Dreimühlenviertel in München konnte bezogen und eingerichtet werden. Da das Frau Hölle Studio in dieser Form vorher noch nicht existiert hat, musste die komplette Ausstattung an Möbeln, Technik, Dekoration und Co. von Grund auf organisiert werden. Eine der wichtigsten Fragen stellte sich gleich zu Beginn der Planungen für die Workshop-Einrichtung: Beamer oder Fernseher? Aufgrund der Lichtverhältnisse (Studio mit großen Fabrikfenstern im Erdgeschoss), der 3,5m hohen Decke und der Raumaufteilung haben wir uns schnell für einen mobilen Fernseher entschieden. Damit sind wir orts- und lichtunabhängig, benötigen keine zusätzliche Leinwand und sind flexibel für alle Einsatzmöglichkeiten (siehe unten).

Zum Frau Hölle Studio gehören mittlerweile viele Produkt- und Markenpartnerschaften, die sich gegenseitig unterstützen. So führte uns die Suche nach einem passenden Fernseher zum Hersteller Samsung, mit denen Tanja bereits im Juli 2016 beim Samsung Loft Event in München direkte Kontakte geknüpft und deren Neuheiten vor Ort begutachtet hatte. Eine Kooperationsanfrage war schnell versendet und die Antwort von Samsung und deren eigener Produkt-Vorschlag lautete: Wie wäre es mit unserem Flagship Gerät “The Frame” für euer neues Studio?“

Das Workshop Konzept 2.0 im neuen Frau Hölle Studio

Wir haben uns daraufhin Gedanken über die neue Workshop Ausstattung gemacht und wie wir „The Frame“ optimal als Präsentationsbildschirm nutzen können. Daraus entstand folgender Aufbau der Workshop Area:

Wir platzieren eine 3,20 m lange Tischgruppe so nah wie möglich an den Fabrikfenstern des Studios, wodurch die Teilnehmer/innen genügend natürliches Licht auf ihrer Arbeitsfläche bekommen. Am Ende der Tischgruppe (gegenüber vom Fenster) befinden sich die zwei Herzstücke des Workshops: Frau Hölle und „The Frame“ in 65”. Mit 163 cm Bildschirmdiagonale ist der TV groß genug, sodass jede/r Teilnehmer/in die Präsentation und auch Tanjas Finger, die für die Lettering-Vorführungen auf den Bildschirm übertragen werden, ohne Probleme gut erkennen kann. Ein Frau Hölle Workshop steht für maximale Qualität in allen Bereichen: auf dem Tisch ist genügend Platz für die Materialien, die Stühle sind auch über längere Zeit hinweg bequem und leckere Heißgetränke runden das Gesamterlebnis ab. Dazu gehören aber auch genug Licht und (von jedem Platz aus!) freie Sicht auf Tanja und die Live-Übungen. Deshalb steht “The Frame” auch auf einer rollbaren Halterung, die sowohl über die Tischkante als auch über Tanjas Kopf hinausragt.

Diese technische Ausstattung wird durch eine Soundanlage ergänzt, die an den TV-Ständer montiert werden kann und zwei zusätzliche Lautsprecher, die das Studio während der Workshops optimal beschallen. Insbesondere bei den Lettering Workshops ist es wichtig, dass die Teilnehmer/innen Tanja genau auf die Finger schauen und dabei die Stifthaltung und -führung beobachten können. Deshalb verwenden wir eine USB-Dokumentenkamera, die ihre Hände live auf den Fernseher überträgt. Weitere Infos zur technischen Ausstattung und Einrichtung des Frau Hölle Studios haben wir in diesem Beitrag zusammengestellt.

Was kann „The Frame“ im Business Kontext eigentlich?

Wir haben uns aus den oben genannten Gründen ganz bewusst für eine mobile und flexible Lösung mit der Kombination aus „The Frame“ und einer rollbaren TV-Halterung entschieden. Der Fernseher ist dadurch für verschiedene Use Cases im Frau Hölle Studio einsetzbar: Im Handumdrehen können wir die Chill Lounge damit in eine gemütliche Fernsehecke verwandeln! Entspannten Kinoabenden steht also nichts mehr im Weg.

„The Frame“ ist aber nicht nur ein großer (und zugegeben ziemlich sexy) Fernseher, er kann noch viel mehr. Zusammen mit dem Customizable Frame in weiß wirkt er im Raum oder an der Wand wie ein großes Kunstwerk und passt dadurch perfekt in unser Fabrikloft. Mit dem sogenannten Art Mode lässt sich „The Frame“ als digitaler Bilderrahmen nutzen, der einem analogen XXL Bilderrahmen zum Verwechseln ähnlich sieht. Fotos von Lettering-Kompositionen lassen sich mit einem Passepartout-Rahmen perfekt auf dem Bildschirm inszenieren. Für unsere Workshop Teilnehmer eine schöne Begrüßung und zugleich eine kreative Inspiration. Aber auch auf Partys und Events im Frau Hölle Studio (wie zuletzt z.B. der Babyshower) fügt sich „The Frame“ im Art Mode perfekt in die feierliche Umgebung ein.

Die Hard Facts für alle Technik-Freaks

Schön und funktional – diese Eigenschaften haben uns Mädels überzeugt. Aber auch für unsere Männer liefert er überzeugende Argumente. „The Frame“ hat nicht nur eine gestochen scharfe UHD-Auflösung sondern überzeugt mit gerade einmal zwei vom Fernseher ausgehenden Kabeln: Ein Stromkabel und ein Glasfaserkabel, auch Invisible Connection genannt. Das unsichtbare Kabel führt zur sogenannten One Connection Box, die alle wichtigen Anschlüsse bereitstellt. Das bedeutet also: nie mehr Kabelsalat und nie mehr hässliche schwarze Kabel, die am TV herunterhängen (was wiederum auch uns Mädels gefällt)! Zusätzlich sind sowohl ein Bewegungssensor als auch ein Lichtsensor eingebaut. Im Art Mode erkennt „The Frame“, ob sich eine Person im Raum befindet oder nicht und schaltet sich dementsprechend an oder aus. Der Lichtsensor misst die Helligkeit im Raum und passt die Bildschirmhelligkeit den Lichtverhältnissen an. Das heißt: auch bei Sonnenschein sind alle Inhalte auf dem Bildschirm jederzeit optimal zu erkennen.

Die zugehörige Samsung Smart View App macht die Bedienung des Art Mode kinderleicht. Man kann sowohl seine eigenen Bilder über das Smartphone (iOS & Android) auf den Bildschirm projizieren, als auch aus der Samsung Collection aus 100 Kunstwerken ein Bild auswählen.

Alle Infos zu „The Frame“

Fazit: für uns ein unverzichtbarer Büro-Kollege und Workshop-Assistent …und 4K plus HDR sind ohnehin ein absoluter Männermagnet (auch und besonders für Zockerabende)!

Der Blogbeitrag wurde in Kooperation mit Samsung erstellt. Die Shopping-Links sind Affiliate Links.

    Hinterlasse eine Antwort

    Instagram

    Folge mir!