0
Allgemein

Schweden mit dem Wohnmobil – Vorbereitungen & Packliste

28/09/2019

Email Becher von gluecklicheiraten.com

#diecappellsinschweden

Nun ist es in 3 Tagen tatsächlich soweit. Wir packen unsere sieben(tausend) Sachen und fahren für 3 Wochen mit dem Wohnmobil nach und dann durch Schweden. Wir das bin ich, Tanja alias Frau Hölle, zusammen mit meinem Mann Andreas, unserem 1,5-jährigen Sohn Ben und unserem 3,5-jährigen Golden Retriever Toto. Unsere Reise sowie unsere Vorbereitungen dazu möchte ich hier auf dem Blog mit euch teilen – denn so ein großes “Abenteuer” mit der ganzen Familie erleben wir wahrscheinlich nur einmal… Und vielleicht findet der ein oder andere von euch ja ein paar hilfreiche Tipps oder Inspirationen für die eigene Reise..?

Warum Schweden?

Als wir uns bereits zum Ende unserer kurzen Elternzeit für eine größere Reise mit dem Wohnmobil entschieden hatten standen folgende Ziele zur Diskussion: Irland (weil mein Mann dort familiäre Wurzeln hat), Norwegen (weil ich immer mal die Fjorde entdecken wollte) und Schweden (weil uns viele von euch das Land für “Camping-Anfänger” empfohlen haben). Irland ist ziemlich schnell wegen den vielen teuren Fähren, dem Linksverkehr und dem generell eher schlechten Wetter zu der Jahreszeit weggefallen. Und Schweden hat in Skandinavien letztendlich gegen Norwegen gewonnen, weil

  1. die Versorgung mit Lebensmitteln vor Ort nicht ganz so teuer ist
  2. die Einreisebestimmungen für Hunde nicht so hoch sind
  3. das Jedermannsrecht gilt (und man unter Beachtung gewisser Vorschriften frei campen darf)

Unterwegs mit dem Fellnasenmobil

Da wir Toto (einen ausgewachsenen Golden Retriever) auf unserer Reise mit dabei haben sollte es für uns ein Zuhause auf vier Rädern werden, das speziell auch für Hunde einen gewissen Komfort bietet. Schnell bin ich bei meinen Recherchen dazu im WWW auf das Fellnasenmobil gestoßen, das in Roßhaupten im Allgäu angemietet werden kann (1.5 Stunden Fahrtzeit von uns aus). Der Erstkontakt per Telefon war überaus nett und es wurden sofort alle Fragen beantwortet (“Persönliche Beziehungen sind uns sehr wichtig” wird bei dem Ehepaar Eigenbrod wirklich groß geschrieben und hat mich von Anfang an überzeugt). Der Fiat Carado T448 (ohne Alkoven) besitzt ein geschmackvolles Innenleben, bietet genügend Platz für 2,5 Menschen und einen Hund und wurde extra für Hunde(besitzer) umgebaut. Das “Hundereisezimmer” (ein große Box) befindet sich in der Heckgarage und besitzt ein bequemes Kunstlederpolster, ein Fenster nach außen und eine Schiebetüre zum Innenraum. So kann Toto unseren “Wohnmobil-Alltag” im Wohnraum miterleben aber “platzsparend” und v.a. sicher in seiner eigenen Box im Heck mitfahren. Weitere Gründe, die zu der Entscheidung für das Fellnasenmobil geführt haben:

  • ab 14 Tagen unbegrenzte Kilometer (das kann sonst schnell ziemlich teuer werden)
  • Variobad (aus der Toilette kann mit einer variablen Wand eine Dusche gemacht werden)
  • Winterreifen (andere Vermieter bieten z.T. nur Fahrzeuge mit Sommerbereifung an)
  • Zubuchbare Optionen (z.B. Bettenpaket und Endreinigung)
  • der persönliche und sehr zeitnahe Kontakt!

Mit dem Code FRAU HÖLLE könnt ihr 5% auf eure eigene Buchung (nur Mietbetrag) sparen!

Die geplante Route

Bis zuletzt haben wir keine wirklich feste Route für unseren 3-wöchigen Aufenthalt in Schweden geplant. Wir wissen nicht, was das Wetter mit uns vorhat, wie Hund und Kind die Reise in einem Wohnmobil vertragen und was hinter dem nächsten Baum auf uns wartet :P (hoffentlich ein Elch!) Unser Wunschziel ist Abisko im hohen Norden, um dort mit ganz viel Glück einmal selbst die Polarlichter zu sehen. Bis dorthin sind es über 2000km Fahrt – eine ehrgeizige Strecke für “Wohnmobil-Anfänger” wie uns! Deshalb haben wir unsere Erwartungen an die Reise auch auf ein Minimum beschränkt: mit der Familie eine spannende, lustige und einmalige Zeit zu erleben (das geht nämlich auch auf 200km)!

Die einzige, fixe Buchung ist die Fähre auf der Hinfahrt nach Schweden von Kiel nach Göteborg. Am 2. Tag unseres Roadtrips wollen wir mit der Übernachtfähre von Deutschland nach Schweden übersetzen, um Kilometer zu “sparen” und schneller vorwärts zu kommen. Dafür haben wir eine “Haustierkabine 1-2 Personen mit Meerblick” inkl. Baby-Reisebett gebucht und hoffen auf etwas erholsamen Schlaf. Bei der Rückreise wollen wir über die Öresund-Brücke von Malmö nach Kopenhagen fahren und anschließend mit der einstündigen Fähre von Rødby nach Puttgarden/Fehmarn übersetzen.

Interessante Hot Spots auf der Route haben wir gemeinsam mit Google My Maps dokumentiert, sodass wir jederzeit ganz flexibel je nach Wetter-/Stimmungslage entscheiden können, welchen Weg wir einschlagen möchten. Nationalparks, Cafés, Sehenswürdigkeiten & Co. haben wir mithilfe von Instagram, Pinterest, ein paar Blogs und den guten alten Reiseführern auf Papier (siehe Literatur) gefunden.

Unsere Packliste

Tja, was nimmt man eigentlich so alles mit für 3 Wochen “on the road”? In Schweden gibt es zwar natürlich auch Supermärkte, IKEA (haha) & Co. aber wir wollen von vornherein gut gewappnet sein für alle Zwischenstopps, Wetterlagen und Unternehmungen. Darum haben wir uns in Deutschland zwei Tage vor der Abreise mit einem Grundstock an Lebensmitteln eingedeckt, mit denen wir uns zumindest die ersten 48 Stunden selbst versorgen könnten. Hinzu kommen Gewürze & Zubehör für den alltäglichen Bedarf.

Lebensmittel

  • H-Milch
  • Kartoffeln
  • Nudeln
  • Pesto
  • (Bircher) Müsli
  • Nutella/Marmelade
  • Butter
  • Müsliriegel
  • Zwieback
  • Wasser
  • Essig/Öl
  • Salz/Pfeffer/Zucker/Zimt
  • Ketchup/Senf
  • Gin + Tonic Water (ganz wichtig, da Alkohol in Schweden unbezahlbar ist!)
  • Feuerzeug, Streichhölzer, Kerzen, Stirnlampe
  • Wäscheleine + Wäscheklammern
  • Backpapier/Frischhaltefolie
  • Thermoskanne

Um leckeren Kaffee zuzubereiten, trockene Füße zu behalten, nachts nicht zu frieren, die gesamte Reise mit Fotos und Videos zu dokumentieren und an Regentagen keine Langeweile zu bekommen haben wir uns noch u.a. mit folgenden Produkten ausgestattet:

Essen/Kochen

Technik

Drohne
Kamera
Videos

Watercolor/Lettering Material

Ben

Spielzeug
Outfit

Outdoor

Literatur

Hinweis: die oben aufgeführten Links sind teilweise Affiliate Links. Das bedeutet, dass ich für die Empfehlung eine geringe Provision erhalte.

    Hinterlasse eine Antwort

    Instagram