04/01/2016

#letterattack Lettering Lessons – Nie mehr ausgefranste Brush Pens!

Brush Lettering Papier

Hilfe, mein Tombow Brush Pen franst so schnell aus! Das ist der meistgelesene Satz, den ich seit Beginn meiner #letterattack Lettering Lessons auf Periscope gelesen habe :) Immer und immer wieder ereilt mich dieser Hilferuf mittlerweile, ob auf Facebook, Instagram oder Twitter. Hinzu kommen Beweisfotos von ausgefransten und unsauberen Brush Lettering Konturen, sodass selbst mir das Herz blutet. Was also aber tun, damit ein frischer Tombow ABT Dual Brush Pen nicht der völligen Verfaserung zum Opfer fällt? Weiterlesen →

02/01/2016

#letterattack Lettering Lessons – Neujahrskarte mit Brush Lettering

Brush Lettering Neujahrskarte

Das neue Jahr ist bereits zwei Tage alt, dennoch will ich euch dieses einfache aber wirklich hübsche Brush Lettering nicht vorenthalten. Ich habe damit eine Neujahrsgrußkarte für den Silvesterabend inkl. Wunderkerze-to-go gestaltet, genauso lassen sich aber auch Glückwunschkarten oder Einladungen damit aufpeppen. Ihr benötigt nicht viel Material für die Umsetzung und es lassen sich für alle Stifte natürlich auch eigene Alternativen verwenden :) Weiterlesen →

26/12/2015

Brush Lettering für Anfänger

Lettering (= gezeichnete Buchstaben) gehört definitiv zu den Trend-Hobbies des Jahres 2015. Es fasziniert Jung und Alt gleichermaßen, wie mit einfachen Stiften kalligrafische Effekte zu erzielen sind. Dabei kommt es nicht auf die gleichmäßige Schrift von langen Texten an sondern die Zeichnung und in-Szene-Setzung einzelner Wörter und Ausdrücke. Auf diese Weise lassen sich schnell individuelle Karten, Anhänger oder Poster erstellen, die bei den Beschenkten meist für große Begeisterung sorgen (v.a. wenn der eigene Name „gelettert“ wurde!).

Wie fange ich an?

Für den Einstieg in das Thema Lettering eignet sich das Brush Lettering, also die Schrift mit einem Pinsel bzw. synthetischen Pinselstift, ganz besonders. Hier wird anders als bei der klassischen Kalligrafie nicht die Beherrschung einer Spitzfeder und der Umgang mit einem Tintenfass vorausgesetzt. Ein einfacher Pinselstift mit einer flexiblen Pinselspitze aus Schwamm sorgt durch den unterschiedlichen Druck für dicke und dünne Linien und damit ein kalligrafisches Schriftbild. Die Spitze ist automatisch mit genug Farbe getränkt und so kann man sich als Anfänger auf die Druckbelastung des Stifts konzentrieren.

Mithilfe vorgegebener Alphabete wie z.B. im #letterattack Brush Lettering Guide können damit Buchstabe für Buchstabe geübt werden. Die Buchstaben werden mit dem Pinselstift erst 1:1 nachgezeichnet, bevor sie dann selbstständig ohne Hilfslinien „zum Tanzen gebracht“ werden. Der Guide enthält auf 18 Seiten alle Tipps und Tricks für Brush-Lettering-Anfänger und kann hier heruntergeladen werden.

Weiterlesen →

frauhoelle.com